Abteilungen > Orthopädie,Unfall-­undHandchirurgie > Erkrankungen und Verletzungen der langen Bizepssehne

Erkrankungen und Verletzungen der langen Bizepssehne

Die lange Bizepssehne verläuft direkt durch das Schultergelenkes. Deshalb ist es nicht verwunderlich, daß diese anatomische Struktur zu schmerzhaften Erkrankungen und Verletzungen führen kann.
Sie setzt unmittelbar am Oberrand der Schultergelenkpfanne an, verläuft dann über der Oberfläche des Oberarmkopfes, tritt durch die Rotatorenmanschette und geht am oberen Drittel des Oberarmschaftes in den Muskelbauch über. Aus biomechanischen Untersuchungen weiß man, dass die lange Bizepssehne ca. 15% der Kraft des Bizepsmuskels überträgt.

Häufige Erkrankungen der langen Bizepssehne sind:
- entzündliche Erkrankung der langen Bizepssehne
- der isolierte spontane Riss der langen Bizepssehne
- Schädigungen und Teilrisse der langen Bizepssehne
- traumatische oder durch Verschleiß bedingtes Abreißen oder Ablösen des  Bizepssehnenankers (sog. SLAP- Läsion)

Behandlung

konservativ:
- entzündliche Erkrankungen und Spontanrisse der langen Bizepssehne

operativ:
- SLAP- Läsion
- Schädigungen und Teilrisse der langen Bizepssehne

Sowohl eine arthroskopische als auch eine offene Operation, über einen kleinen Hautschnitt, sind zur Verbesserung der Symptomatik möglich.

Stationäre Behandlung:
Die Dauer der stationären Behandlung liegt bei 3-5 Tagen.
Nachbehandlung:
Nur eine kurzfristige Ruhigstellung der Schulter ist notwendig. Nach 24 Stunden wird das operierte Schultergelenk frühzeitig physiotherapeutisch behandelt. Für die Dauer von 6 Wochen sollte bei stattgehabter Bizepssehnen-Tenodese bzw. SLAP-Repair keine forcierte Anspannung des Bizepsmuskels erfolgen.

Arbeitsfähigkeit:
Bei aufsichtsführender Tätigkeit (Büro-, Lehr-, Managementtätigkeit) ist die Rückkehr in den Arbeitsprozess nach 2 - 6 Wochen realistisch. Bei Patienten mit körperlich schwerer Arbeit ist die volle Rehabilitationszeit einzuplanen. Autofahren nach 4-6 Wochen.

<< zurück


  19.07.2019 - 19:32 Uhr Klinikum Weimar bei Twitter     
 Wir sind zertifiziert


   ISO Siegel

 Zertifiziertes lokales Traumazentrum


Traumazentrum

 Ihr Ansprechpartner


Klinik für Orthopädie, Unfall- und Handchirurgie

Frau Belinda Jünemann
Tel. 03643/ 57-3200
Fax 03643/ 57-3202

trauma@klinikum-weimar.de

 Ausbildungsbetrieb mit Qualitätszertifikat
Ausbildungsbetrieb mit Qualitätszertifikat -
...[mehr]
 Informationsmaterial

 
 Flyer unserer Klinik

 Wegeplan & Übersicht Kliniken und Stationen

 
  Orientierung im Haus

  Kontaktmöglichkeiten Kliniken